Presseinformation – 18.3.2021

Aufschwung statt Insolvenzwelle: Firmen stützen Firmen im Saarland

Saarbrücken, 18. März 2021. Die branchenübergreifende Aktion „Auf! Schwung! Firmen stützen Firmen“ bringt Unternehmen zusammen, um gemeinsam die corona-bedingte Insolvenzwelle aufzuhalten. Ins Leben gerufen von Unternehmens-Entwicklerin Marion Bredebusch, verfolgt die Saar-Initiative das Ziel, die Not mittelständischer und kleiner Unternehmen, Freischaffender und Selbstständiger zu lindern und sie vor dem wirtschaftlichen Aus zu bewahren. Große Unternehmen helfen denen, die allein nicht die Kraft haben, ihre unternehmerische Existenz weiter aufrechtzuerhalten. Schon nach wenigen Tagen belief sich die Unterstützungssumme auf über 40.000 Euro.

Die saarländische Wirtschaft leidet unter der Corona-Pandemie. Quer durch alle Branchen sind viele mittelständische und kleine Unternehmen, freiberuflich Tätige und Selbstständige von einschneidenden finanziellen Einbußen betroffen. Etlichen droht das endgültige Aus. Am Wirtschaftsstandort Saarland, in der Tourismus- und Kulturbranche, im Hotellerie- und Gastronomiegewerbe und im Einzelhandel drohen vielerorts bald die Lichter auszugehen.

Saar-Firmen packen gemeinsam an

„Mit der Saar-Initiative Auf! Schwung! können wir eine Insolvenzwelle im Saarland zumindest abschwächen“, davon ist Marion Bredebusch überzeugt. „Ein gemeinschaftliches Handeln bringt die saarländische Wirtschaft wieder in Schwung. Das funktioniert, wenn große und mittelgroße Unternehmen, denen es gut geht, Geld geben, um die kleinen und den Mittelstand zu retten. So kommen alle besser durch die Krise und es wird weniger Insolvenzen geben als in anderen Ländern“, erklärt die Wahl-Saarländerin.

www.aufschwung.de: hier kommen Gebende und Nehmende zusammen

Über die Internet-Plattform www.aufschwung.de finden Unternehmen, die, die dringend Unterstützung benötigen: Betriebe, Geschäfte und freiberuflich tätige Menschen, die keine Fördermittel beantragen können, nicht den Förderkriterien entsprechen oder mit den erhaltenen Fördermitteln nicht über die Runden kommen. Die hilfsbereiten Unternehmen entscheiden eigenständig, wen sie finanziell sponsern möchten und in welcher Höhe. Die gesamt fließende Summe wird auf www.aufschwung.de tagesaktuell angezeigt. Wer wie viel gibt, bleibt vertraulich.

Alle gemeinsam. Und vor allem: mit Herzblut!

„Viele Unternehmen, Einzelpersonen und Institutionen haben bereits zugesagt und geben insgesamt fast 50.000 Euro!“ freut sich die Initiatorin. „Wir müssen uns gerade in der Krise alle miteinander um die Menschen kümmern, die allein nicht die Kraft haben, wieder aufzustehen. Und das gelingt am besten, wenn wir aus unseren Ideen Zukunft machen. Dann werden wir es schaffen. Jeder mit seinen Möglichkeiten. Alle gemeinsam. Und vor allem: mit Herzblut!“ Dieses Zitat des Inexio-Gründers David Zimmer, das Gespräch mit ihm in Bredebuschs „Herzenstalk positiver Nachrichten“ (https://herz-fuehrt.de/herzenstalk-positiver-nachrichten/) sowie die eigenen Crowdfunding-Erfahrungen, lieferten der visionären Business-Trainerin und Coach die Initialzündung für die Aktion „Auf! Schwung!“.

Unterstützt wird Marion Bredebusch und von einem engagierten Team aus Freiwilligen. Zum engeren Kreis zählen Barbara Bourguignon, Wert-Korrespondentin für Unternehmenskommunikation (barbara-bourguignon.de) und Webdesigner, Storyteller und Fotograf Matthias Elsdörfer (www.brandartery.com). „Über die Erweiterung des Teams und zusätzliche Freiwillige, die Fotos machen und Storys schreiben können, freue ich mich, da wir damit rechnen, dass wir den Anfragen
sonst nicht nachkommen“, meint Bredebusch zuversichtlich.

Ansprechpartnerin und Kontakt:
Marion Bredebusch
Unterer Hagen 31
66117 Saarbrücken

Telefon: +49(0) 681 93 85 512
Mobil: +49 (0) 179 545 59 66

E-Mail: marion@aufschwung.de
Internet: www.aufschwung.de